ICH WAR SCHON IMMER DER HERR KARL

Dienstag, 5. März 2019, 19:30 Uhr

Ein wienerisches Panoptikum


Anfang der 60er Jahre hat er für viel Aufregung gesorgt: Er, das ist der "Herr Karl" aus der Feder des legendären Helmut Qualtinger und dessen Co-Autor Carl Merz. Dass dieser nicht so ganz sympathische Zeitgenosse keine Einzelerscheinung ist, das beweisen Barbara Novotny, Walter Gellert und Massimo Stefanizzi (Gitarre) mit ihrem Faschingsprogramm: Johann Nestroys Traschmiedl aus der Posse "Der Tritsch-Tratsch", Vinzenz Chiavaccis Herr Adabei und Eduard Pötzls Herr Nigerl stehen dem Herrn Karl in nichts nach und haben schon viele Jahre vor seinem ersten Auftreten das literarische Licht der Welt erblickt. Der Herr Karl, der Herr Adabei, der Herr Nigerl, der Edi aus Ottakring aus Walter Gellerts Monolog "Der Jacek macht des schon" und viele andere kommen an diesem unterhaltsamen Abend zu Wort – übrigens auch eine Vertreterin des weiblichen Geschlechts, die Frau Sopherl vom Naschmarkt. Für Freunde des Wiener Schmähs!

 

Fotos: © Mirjam Reither, Michi Zoe Riess, Claudia Prieler

Eintrittspreis 18,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 15,- €