Werke

1890
Erste Gedicht-Veröffentlichungen in "An der Schönen Blauen Donau" unter dem Pseudonym Loris Melikow:  
Frage 
Was ist die Welt ?
Für mich...
Gülnare
 
 
1891
Dramatische Studie: Gestern
 
 
1892
Renaissance-Drama: Ascanio und Gioconda, unvollendet
 
 
 
Der Tod des Tizian / Ein dramatisches Fragment
Am 14.2.1901 fand im Münchner Künstlerhaus eine Totenfeier für Arnold Böcklin statt, in der eine Bearbeitung des Fragmentes Der Tod des Tizian zur Aufführung kam. Erster Duck erschien 1902 
 
 
1893
Dramolett: Der Tor und der Tod
Erster Druck im "Modernen Musenalmanach auf das Jahr 1894"
Uraufführung am 13.10.1898 durch die Münchner Literarische Gesellschaft im Theater am Gärtnerplatz, 1908 folgte eine Inszenierung durch Max Reinhardt in Berlin
 
 
 
Kleines Drama: Idylle
 
 
1894
Drama nach Euripides: Alkestis
 
 
 
Terzinen über Vergänglichkeit
 
 
1895
Erste Veröffentlichung im "Pan" Terzinen II-IV
 
 
 
Erzählung: Das Märchen der 672. Nacht
 
 
1897
Dissertation: Über den Sprachgebrauch bei den Dichtern der Plejade
Die Promotion erfolgte 1898
 
 
 
Kleines Drama: Das Kleine Welttheater oder die Glücklichen
 
 
 
Dramatisierte Ballade: Die Frau im Fenster
 
 
 
Zwischenspiel: Der weiße Fächer
 
 
 
Einakter: Die Hochzeit der Sobeide
 
 
 
Lyrisches Drama: Der Kaiser und die Hexe
 
 
1898
Erste Aufführung eines Stückes von Hofmannsthal: Die Frau im Fenster in Berlin
(15.5.)
 
 
 
Ein ernstes Stück mit heiterem Ausgang: Der Abenteurer und die Sängerin oder die Geschenke des Lebens
 
 
1899
Vorspiel: Das Bergwerk zu Falun
 
 
1900
Ballett: Der Triumph der Zeit
Das Werk stieß bei Richard Strauss nicht auf Gegenliebe und wurde von ihm zurückgeschickt, sodass Hofmannsthal es dem Komponisten Alexander Zemlinsky überließ, der sich bis 1904 um das Ballett bemühte
 
 
 
Vorspiel zur Antigone des Sophokles
 
 
 
Das Erlebnis des Marschalls von Bassompierre
 
 
 
Besuch Alexander Zemlinskys in Rodaun
 
 
 
Habilitationschrift: Studie über die Entwicklung des Dichters Victor Hugo
(zurückgezogen 1901)
 
 
1901
Trauerspiel: Pompilia oder Das Leben (unvollendet)
 
 
1902
Neudichtung nach Calderon: Das Leben ein Traum
 
 
 
Erfundene Briefe: Brief des Lord Chandos, Der Brief des letzten Coutarin
 
 
 
Trauerspiel: Das gerettete Venedig
Erste Lesung erfolgte im Januar 1903, ein Teildruck erschien in den "Blättern für die Kunst", sechste Folge 1902/03, 1904 kam es zu Umarbeitungen, im selben Jahr erschienen Teildrucke, dann 1905 alle fünf Auszüge bei S. Fischer Verlag
Uraufführung am 21.1.1905 in Berlin
 
 
 
Druck: Der Schüler
 
 
1903
Tragödie in einem Aufzug frei nach Sophokles:  Elektra 
Uraufführung des Sprechstücks, Regie Max Reinhardt
 
 
 
Pläne: Orest in Delphi, Jedermann, Die Bacchen, Die Tochter der Luft (Semiramis)
 
 
1904
Tragödie in drei Akten: Ödipus und die Sphinx (Nachschaffung des französischen Vorbilds von Joséphin Péladan)
1905/1906: Entstehen eines eigenständiges Dramas, am 7.9.1905 erschien ein Bruchstück der ersten Fassung in "Die Schaubühne", Abdruck des 1. Aktes am 1.1.1906 in der "Neuen Rundschau"
Uraufführung am 2.2.1906 in Berlin, 1908-1923: spätere Bearbeitungsversuche
 
 
1905
Uraufführung in Berlin: Das gerettete Venedig  
 
 
 
Vortrag: Shakespeares Könige und große Herren
 
 
 
Bearbeitung des König Ödipus von Sophokles
 
 
1906
Jedermann in Prosa
Allererste Pläne hierzu gab es 1903, Fortsetzung der Arbeit 1904, ein Teilabdruck unter dem Titel "Allererste Fassung in Prosa 1906" erschien am 24.12.1911 in "Der Tag" - nach der Uraufführung der auf "Everyman" beruhenden Bearbeitung und den ersten Drucken des endgültigen Stücks bei S. Fischer Verlag 
 
 
 
Vortrag: Der Dichter und diese Zeit in München, Frankfurt, Göttingen und Berlin
 
 
 
Roman: Andreas oder Die Vereinigten (unvollendet)
 
 
 
Briefe des Zurückgekehrten
 
 
 
Prosastück: Erinnerung schöner Tage
 
 
 
Drama nach Calderons "Tochter der Luft" Semiramis
 
 
 
Drucke: Die gesammelten Gedichte. Kleine Dramen (zweibändig). 
Die Prosaischen Schriften gesammelt, Bd. 1 und 2
 
 
1907
Komödie:  Silvia im „Stern" 
 
 
 
Augenblicke in Griechenland
 
 
1908
Molière-Übertragung: Die Heirat wider Willen
 
 
 
Komödie: Cristinas Heimreise
Unter dem Titel Die Begegnung mir Carlo/Fragment aus einer Komödie in Prosa erschien ein kleiner Textausschnitt in "Hyperion", zwei weitere Teilausdrucke folgten 1909, 1910 erschien die Komödie bei S. Fischer Verlag
Uraufführung 11.2.1910 in Berlin
 
 
1909
Elektra
Uraufführung am 25.1.1909 in Berlin
 
 
1910
Erzählung (Figuren zu einer ungeschriebenen Komödie): Lucidor
Erstmals gedruckt erschien Lucidor in der "Neuen Freien Presse" Wien am 27.3.1910 und im selben Jahr im "Insel-Almanach", weitere Drucke 1919 und 1924
Ballett: Amor und Psyche
 
 
 
Ballett: Das fremde Mädchen für Grete Wiesenthal
 
 
 
Pläne: Das steinerne Herz
 
 
1911
Komödie für Musik: Der Rosenkavalier
Uraufführung am 26.1.1911 in Dresden
 
 
 
Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes: Jedermann
Uraufführung am 1.12.1911 in Berlin
 
 
1912
Oper in einem Aufzuge nebst einem Vorspiel: Ariadne auf Naxos
Uraufführung der ersten Fassung am 25.10.1912 in Stuttgart
 
 
 
Handlung in einem Aufzuge in Zusammenarbeit mit Harry Graf Kessler: Josephslegende
 
1913
Die Wege und die Begegnungen
 
 
1914
Worte zum Gedächtnis des Prinzen Eugen
 
 
1915
Die Österreichische Bibliothek beginnt zu erscheinen
 
 
 
Grillparzers politisches Vermächtnis
 
 
 
Drucke: Prinz Eugen der edle RitterÖsterreichischer Almanach auf das Jahr 1916
 
 
1916
Komödie in einem Aufzug: Die Lästigen
 
 
 
Tanzspiele: Die grüne FlöteDie Schäferinnen Ad me ipsumPrima Ballerina
 
 
 
Vortrag: Österreich im Spiegel seiner Dichtung
 
 
 
Ariadne auf Naxos
Urraufführung der Neubearbeitung am 4.10.1916 in Wien
 
 
1917
Vortrag: Die Idee Europa
 
 
 
Bearbeitung des Molière-Dramas: Der Bürger als Edelmann
 
 
 
Plan: Die beiden Götter (Semiramis)
 
 
 
Druck: Die prosaischen Schriften gesammelt, Bd. 3
 
 
1918
Übertragung und Bearbeitung von Calderons Komödie: Dame Kobold
 
 
 
Ballett für E. Wellesz:  Achill auf Skyros
 
 
 
Plan: politisches Lustspiel: Timon der Redner
 
 
1919
Pläne: Danae oder Die Vernunftheirat, Die ägyptische Helena, Herbstmondnacht
 
 
 
Prosamärchen:  Die Frau ohne Schatten
Uraufführung der Oper am 10.10.1919 in Wien
 
 
1920
Trauerspiel in 5 Aufzügen: Der Turm (1920 -1927)
 
 
1921
Bearbeitung nach Calderon: Das Salzburger Große Welttheater
 
 
 
Pläne: Xenodoxus, Das Radstädter Gerichtsspiel
 
 
 
Der Schwierige
Vollständiger Buchdruck erschien bei S. Fischer Verlag
Urraufführung am 7.11.1921 in Berlin
 
 
1922
Briefe an die amerikanische Zeitschrift The Dial
 
 
 
Rede auf Grillparzer
 
 
 
Szenar zu dem Festspiel: Die Ruinen von Athen
 
 
 
Lustspiel: Der Unbestechliche
Hofmannsthals Arbeit an diesem Lustspiel erstreckte sich über den Zeitraum von 1918 bis kurz vor der Uraufführung am 16.3.1923
 
 
1922 - 1927
Neue Deutsche Beiträge
 
 
1923
Oper in zwei Aufzügen: Die ägyptische Helena
Uraufführung am 6.6.1928 in Dresden
 
 
1924
Plan: Trauerspiel Kaiser Phokas
 
 
 
Drucke: Die Ruinen von Athen.Gesammelte Werke, 6 Bde
 
 
1925
Plan: Essex und seine Richter
 
 
1926
Vorspiel zu Bert Brechts BaalDas Theater des Neuen
 
 
 
Vermächtnis der Antike
 
 
 
Drucke: Schiller. Selbstcharakteristik aus seinen Schriften
 
 
 
Deutsches Lesebuch 
 
 
1927
Rede: Das Schrifttum als geistiger Raum der Nation
 
 
 
Lyrische Komödie in drei Aufzügen: Arabella
In diesem Jahr fing die Arbeit an der Arabella an, wurde 1928 fortgesetzt und erst kurz vor Hofmannsthals Tod im Jahr 1929 im wesentlichen fertig gestellt. Für die Einrichtung des Textes in den postumen Drucken von 1933, der anlässlich der Uraufführung am 1.7.1933 in Dresden bei Adolph Fürstner Verlag erschienenen Partitur nebst Stimmen, dem Klavierauszug und dem Textbuch, zeichet Richard Strauss verantwortlich
 
 
 
Pläne: Roman über den Herzog von Reichstadt, ein chinesisches Trauerspiel
 
 
 
Drucke: Das Schrifttum als geistiger Raum der Nation, Wert und Ehre deutscher Sprache
 
 
1929
Prosa-Band: Berührung der Sphären


Fotos: mit freundlicher Genehmigung der Österreichischen Nationalbibliothek