Musik

Wir ersuchen um rechtzeitige Anmeldung für jede einzelne Veranstaltung!

Falls es Ihnen nicht möglich ist, zu der von Ihnen gebuchten Veranstaltung zu kommen, bitten wir unbedingt um A b m e l d u n g  (per Telefon oder E-Mail), vielen Dank!

THOMAS TATZL SINGT DIE "WINTERREISE" VON FRANZ SCHUBERT

Freitag, 14. September 2018, 19:30 Uhr                                     ! ABGESAGT !

                             ! A B G E S A G T !

 

Von Wien aus in die ganze Welt hat der in der Steiermark geborene Opernsänger Thomas Tatzl in den vergangenen Jahren eine steile Karriere gestartet, die den österreichischen Bass-Bariton vom Opernhaus Zürich zu den Salzburger Festspielen, an die Opernhäuser in Rom, Madrid, Valencia, Venedig, Turin, Köln, die Wiener Staatsoper und die Bayerische Staatsoper in München, nach Paris und New York geführt hat. Mit Franz Schuberts "Winterreise" hat sich Tatzl einem Meilenstein des deutschen Kunstliedes gewidmet, am Klavier begleitet wird er von keinem geringeren als dem ehemaligen Solokorrepetitor der Wiener Staatsoper und international erfolgreichen Dirigenten Konrad Leitner. Das Publikum erwartet eine packende, lebendige und abwechslungsreiche Darbietung dieses wunderbaren Liederzyklus´.

 

Foto: © Eternal Moments, Institut für Musikleitung (mdw)

Eintrittspreis 18,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 15,- €

LEITNER LIVE

Donnerstag, 20. und Freitag, 21. September 2018, 19:30 Uhr

Willy Leitner, Foto: © „Elvira“ A. Pinther
Willy Leitner, Foto: © „Elvira“ A. Pinther

!! WEGEN DES GROSSEN ERFOLGES ZUSATZVORSTELLUNGEN !!

 

Merle Krammer, Laszlo Maleczky, Roman Seeliger, Konrad, Helga und Charlotte Leitner

präsentieren Musik von WILLY LEITNER.

 

"2015 feierten wir im Haus Hofmannsthal den 100. Geburtstag unseres Vaters, des Opernsängers und Komponisten Willy Leitner. Ein Gedenkabend mit Weggefährten und Kollegen und deren schönste Aufnahmen seiner Musik. Diesmal ist alles LIVE: seine Wienerlieder und Chansons sowie ein szenischer Querschnitt durch sein ‘Operettical‘ DER FILMMILLIONÄR mit der Sopranistin und Vollblutschauspielerin Merle Krammer, mit Laszlo Maleczky, ‘Tenor zwischen den Welten‘ - von Oper bis Pop - und dem Klavierkabarettisten Roman Seeliger".

Eintrittspreis 18,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 15,- €

MEISTERKURS MIT KS VESSELINA KASAROVA

Kursdauer: Montag, 24. – Freitag, 28. September 2018, 10:30-13:00 Uhr und 14:00-16:30 Uhr

KS Vesselina Kasarova, Foto: © S. Schwiertz
KS Vesselina Kasarova, Foto: © S. Schwiertz

Am Klavier: Markus Vorzellner

 

Bereits zum zweiten Mal wird die gefeierte Opernsängerin KS Vesselina Kasarova  im Haus Hofmannsthal eine masterclass abhalten. Wiederum dürfen wir von ihrer reichhaltigen Erfahrung, ihrer phänomenalen Technik und ihrer grandiosen Musikalität profitieren, sowohl aktiv als auch passiv.

 

Wir laden Sie herzlich ein, daran teilzunehmen!

 

Preise Auditorium:
halber Tag: 15,- €/ ganzer Tag: 25,- €/ zwei Tage: 40,- €/ drei Tage: 55,- €/ vier Tage: 60,- €/ fünf Tage: 75,- €  

VON DER BLOCKFLÖTE ZUM BÜHNENWERK

Donnerstag, 27. September 2018, 19:30 Uhr

Prof. Dr. René Clemencic, Foto: © D. Klemencic
Prof. Dr. René Clemencic, Foto: © D. Klemencic

Eröffnung der Ausstellung Prof. Dr. René Clemencic anlässlich seines 90. Geburtstages

Der Jubilar im Gespräch mit Markus Vorzellner

 

Es gibt nur ganz wenige Künstler, die das Wiener Musik- und Konzertleben derart intensiv geprägt haben wie René Clemencic. Seit weit mehr als einem halben Jahrhundert präsentiert er im Wiener Musikverein seine Programme, speziell aus dem Repertoire der sogenannten "Alten Musik". Dabei hat es sich René Clemencic nie einfach gemacht und sich in die leichter zu präsentierenden Gefilde des Barock zurückgezogen. Bereits im ersten Konzert des damals noch Ensemble Musica Antiqua genannten Clemencic-Consort stellte er sich mit Musik aus dem Hohen Mittelalter vor, wobei er die unter Fachleuten bekannten Musik-Codices vor ein interessiertes Konzertpublikum brachte.  Aber nicht nur der Pionier der Alten Musik soll an diesem Abend beleuchtet werden: Der Dirigent von Bühnenproduktionen nimmt dabei denselben Stellenwert ein wie der Komponist, der sich in seinen Werken den großen Denkmälern der Menschheit widmet wie der Kabbala (1992) oder Gilgamesch (2015). Zusammenfassend kann man sagen, dass ohne das Wirken von René Clemencic das Musikleben in Wien einen völlig anderen Verlauf und - was noch viel wichtiger ist - eine wesentlich geringere Bandbreite aufzuweisen hätte. 

Eintrittspreis 15,- €

RICHARD TAUBER – DER DON OTTAVIO FRANZ LEHÁRS

Dienstag, 16. Oktober 2018, 19:30 Uhr

Richard Tauber, Foto: © Foto Fayer Wien
Richard Tauber, Foto: © Foto Fayer Wien

Heuer jährt sich zum 70. Mal der Todestag eines der ganz großen Tenöre des 20. Jahrhunderts: Am 8. Jänner starb in London der bedeutende Richard Tauber, im Beisein seiner Ehefrau wie seiner Geliebten. Taubers exzessives Leben spiegelt sich ebenso in seiner außergewöhnlichen Karriere, die sich von der Oper über die Operette bis zum Tonfilm erstreckt hat - einer Karriere, die durch die politischen Gegebenheiten dieser Zeit massiv beeinträchtigt wurde. An diesem Abend wird Markus Vorzellner versuchen, das Leben dieser herausragenden Persönlichkeit in Wort, Bild und Ton, zum Teil mit durchaus seltenen Aufnahmen, Revue passieren zu lassen.  

Eintrittspreis 18,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 15,- €

"DAS IST EIN SCHLECHTES WETTER! - UND MORGEN WIRD DIE SONNE WIEDER SCHEINEN"

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 19:30 Uhr

Katharina Jing An Gebauer, Wolfgang Fritzsche, Foto: © privat
Katharina Jing An Gebauer, Wolfgang Fritzsche, Foto: © privat

Herbstlicher Konzertabend mit Liedern von F. Schubert, H. Wolf, J. Brahms, R. Strauss, G. Mahler und R. Wagner

 

Katharina Jing An Gebauer, Sopran
Wolfgang Fritzsche, Klavier

 

Der Herbst steht vor der Tür und damit Regen, Wind und Sturm. Wenn man da im Wald spazieren geht und von der Dunkelheit überrascht wird, weiß man nicht, ob jetzt nur das Laub geraschelt hat, oder nicht doch ein ganz kleines Elflein oder gar die Geister vom Mummelsee einem auflauern … Da genießt man nach einer Gruselgeschichte die himmlischen Freuden umso mehr.  

Eintrittspreis 18,- €/ Vereinsmitglieder 15,- €/ StudentInnen 10,- €

JUNGE SCHUBERTIADE WIEN 2018

Samstag, 20. Oktober 2018, 19:00 Uhr

 

                       www.junge-schubertiade-wien.com

 

JUNGE SCHUBERTIADE WIEN 2018 ist ein Projekt, welches nach vier erfolgreichen Veranstaltungen erneut im Haus Hofmannsthal durchgeführt wird. Junge, klassisch ausgebildete internationale Sängerinnen und Sänger werden im ersten Teil des Abends das Publikum mit Schubert-Liedern erfreuen, nach der Pause singen die rising stars Arien aus Oper, Operette oder Musical. Unter der Devise "Heute die Stars von morgen hören" nehmen Sie die Gelegenheit wahr, viele talentierte Künstler, die bereits internationale Erfahrung und auch schon Engagements in bekannten Häusern haben, ganz nahe zu erleben.


Zu Beginn der Veranstaltung wird Kurt Deutsch, Gründer der JSW sowie der JSW-geht fremd, in seiner Anmoderation mit Bildern auf diese Veranstaltung einstimmen.

 

"Wer die Musik liebt, kann nie ganz unglücklich werden."

                                                                                    Franz Schubert 

Eintrittspreis 30 € / Mitglieder des Vereines der Freunde Hugo von Hofmannsthals 25 € / Studentinnen 10 €

"SCHMÄHFLOCKEN" - Heiteres und Besinnliches zur Adventszeit

Donnerstag, 15. November 2018, 19:30 Uhr                      !! A B G E S A G T !!

Wolfgang A. Schatzl, Andreas Kastner, Foto: © W. A. Schatzl
Wolfgang A. Schatzl, Andreas Kastner, Foto: © W. A. Schatzl

Benefizabend zu Gunsten der Jemen Kinderhilfe                !! A B G E S A G T !!

 

Die Schmähtandler:                                                                                  Wir bitten um Ihr Verständnis! 

 Wolfgang A. Schatzl, Bariton und Rezitation
Andreas Kastner, Klavier

 

Wenn swingende Gospelsongs und amerikanische Weihnachtslieder auf den Wiener Dialekt treffen, werden nicht nur Silver Bells  zum Glockenspü, sondern das Ganze - gepaart mit heiteren und besinnlichen Texten rund um das Fest der Liebe und des Friedens - zu einem vergnüglichen Vorboten der "stillsten" Zeit im Jahr. Denn, Achtung: Der Weihnachtsmo kummt heite in die Stodt.  

Eintrittspreis 18,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 15,- €

ILLUSIONEN MIT 99 oder DER VERSUCH DER ALTEN DAMEN

Dienstag, 20. November 2018, 19:30 Uhr

© Roman Seeliger
© Roman Seeliger

Klavierkabarett von und mit Roman Seeliger

 

Autor, Komponist und Musiker Roman Seeliger trifft in seinem Klavierkabarett "ILLUSIONEN MIT 99 oder DER VERSUCH DER ALTEN DAMEN" den richtigen Ton, egal ob es um Verwaltungsreform, Sigmund Freud oder Populismus geht. Wie in seinem ersten Klavierkabarett "Illusionen mit 50", mit dem er im Jahr 2016 im Haus Hofmannsthal gastierte, würzt Seeliger sein Soloprogramm mit "stilvoll gesetzten Pointen" (Wiener Zeitung), pianistischen Einlagen und eigenen Chansons.
Die Botschaft ist tröstlich: Wir sind erst dann gestorben, wenn niemand mehr an uns denkt.

Eintrittspreis 20,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 10,- €

Zu seinem 100. Todesjahr "BEAU SOIR" - Melodien und Klavierwerke von CLAUDE DEBUSSY

Donnerstag, 22. November 2018, 19:30 Uhr

Auf dem Programm dieses vielseitigen Abends, welcher dem Schaffen des großartigen Komponisten Claude Debussy gewidmet ist, stehen dessen "Chansons de Bilitis" und "Proses Lyriques", interpretiert von der Sopranistin Christiana Serafin de Ocampo, die in den vergangenen Jahren regelmäßig und sehr erfolgreich auf der Bühne des Hauses Hofmannsthal gestanden ist. Gefühlvoll am Klavier begleitet wird sie erstmals vom international gefeierten Pianisten Yu Chen. Lassen Sie sich diesen einzigartigen Abend nicht entgehen!

 

Präsentiert von Musica et Theatrum

 

Foto: © K. Havlicek, Unbezeichnet

Eintrittspreis 18,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 15,- €

ALEXANDER ZEMLINSKY - Von der Sommerfrische in Payerbach, Über(s)brettl nach New York

Dienstag, 4. Dezember 2018, 19:30 Uhr

Der österreichisch-amerikanische Bariton Steven Scheschareg und die Grazer Pianistin Stephanie Timoschek präsentieren Opernausschnitte und Lieder (u.a. Kabarettlieder und Vertonungen von Texten des afro-amerikanischen Schriftstellers Langston Hughes) von Alexander Zemlinsky und Arnold Schönberg sowie Werke aus dem amerikanischen Exil von Max Brand und Erich Wolfgang Korngold.  

Eintrittspreis 18,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 15,- €

 

Foto von S. Timoschek: M. Frodl

 

 

Das Konzert wird mit freundlicher Unterstützung des Alexander Zemlinsky Fonds organisiert.

" … WANN MA MITANANDER SINGAN, GEHNT DIE LIADLAN NIT AUS".

Dienstag, 11. Dezember 2018, 19:30 Uhr

Die Agendagruppe "Welt(en)reise" lädt alle begeistert Musizierenden und Musikinteressierten im 3. Bezirk zu einem feierlichen Abend in der 2. Adventwoche ein. Als Motto des Abends haben wir einen Text aus dem Lied "Kommts lei einer in die Stubm" (Worte und Weise von A. Schmid) gewählt: "…Wann ma mitanander singan, gehnt die Liadlan nit aus". Denn die Musik verbindet die Menschen und gibt Ihnen Gelegenheit zu einem geselligen Beisammensein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wünschen allen einen besinnlichen Abend mit stimmungsvoller Musik!
Künstlerische Leitung des Abends: Dr. Albena Naydenova

 

Eintritt gegen freie Spende