Literatur

"EIN AUGENBLICK - GELEBT IM PARADIES"

Mittwoch, 20. September 2017, 19:30 Uhr

Zum 40. Todesjahr von Carl Zuckmayer:
Streiflichter auf Leben und Werk 1. Teil
mit Wolfram Huber

 

Mittwoch, 20. September 2017, 19:30 Uhr

 

"Der alte Zauberer der Imagination beschwört die Vergangenheit in Bildern. Er lässt die schon versunkene Welt schier lebendig vor unseren Augen wiedererstehen. Ein herrliches Buch!". So urteilte der Schriftstellerkollege Peter Bamm über Zuckmayers Autobiographie "Als wär´s ein Stück von mir". Allerdings beinhaltet die "versunkene Welt" schwere Zeiten: zwei Weltkriege, Auswanderung, Rückkehr, und dennoch überlebte die Liebe zum Mensch-Sein. Wolfram Huber stellt den Autor von "Der Hauptmann von Köpenick" und "Des Teufels General" in verschiedenen Lebenssituationen vor, wobei er musikalisch von einem Violoncello-Duo unterstützt wird: von Ute Ulrike Schmidt und Imre Csiszér. 

 

Fotos: Privat, Klimp 

Eintrittspreis: 15,- € / StudentInnen und Vereinsmitglieder 12,-€ 

SCHÖN IST DIE WELT - Schauplätze der Musik

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19:30 Uhr

D. Grieser, Foto: © Copyrightfrei
D. Grieser, Foto: © Copyrightfrei

Wo spielt die d’Albert-Oper "Tiefland", wo Verdis "Maskenball"? Was hat der Schneeberg mit Ferdinand Raimunds Köhlerlied zu tun?
Weltenbummler Dietmar Grieser berichtet - unter dem Lehár-Titel "Schön ist die Welt" - über bekannte und unbekannte Schauplätze der Musik: vom Klassischen wie Forellenquintett oder "Tosca" bis zu dem Schlaflied Heidschi Bumbeidschi oder Elvis Presleys "Muß i denn zum Städtele hinaus".
Eine ebenso lehrreiche wie amüsante Reise durch die Musiktopographie. 

Eintrittspreis: 18,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 15,- €

"ER IST SCHRIFTSTELLER - DAS IST VERDÄCHTIG"

Dienstag, 7. November 2017, 19:30 Uhr

Zum 40. Todesjahr von Carl Zuckmayer:

Streiflichter auf Leben und Werk 2. Teil
mit Wolfram Huber

 

Dienstag, 7. November 2017, 19:30 Uhr

 

Zuckmayer ist mittlerweile mit seiner Frau Alice in Amerika gelandet, hat der Glitzer-Scheinwelt von Hollywood angewidert den Rücken gekehrt und versucht nun ohne jegliches Vorwissen in der Abgeschiedenheit von Vermont eine Farm aufzubauen. Ausschnitte aus "Die Farm in den Bergen" von Alice Herdan-Zuckmayer werden in teils humorvoller Form darüber berichten. Aber dann meldet sich der amerikanische Geheimdienst, und Zuckmayer wird – was wenige wissen – 1943 politische Beurteilungen abgeben über Künstlerkollegen, die in Deutschland verblieben sind, wie etwa über Paula Wessely, Heinz Rühmann, Karl Heinrich Waggerl, Erich Kästner, Theo Lingen, Wilhelm Furtwängler, Hans Albers, Gustaf Gründgens u.v.a.. Ein Geheimreport als Diskussionsstoff! Den musikalischen Teil bestreitet das Violoncello-Duo von Ute Ulrike Schmidt und Imre Csiszér.

 

Eintrittspreis: 15,-€ / StudentInnen und Vereinsmitglieder 12,-€ 

ROMANTISCHE GESTÄNDNISSE UND MEHR …

Freitag, 17. November 2017, 19:30 Uhr

Foto: © N. Wechselberger
Foto: © N. Wechselberger

Stimmprogetti´s Winterlesung

 

Rezitation: Nadja Wechselberger, Carolin Ziegler, Benno Schollum
Klavier: Albert Sassmann


Zeugnisse in Briefen und Musik von Beethoven, Brahms, Mozart, Schumann, Maria-Theresia und weiteren unsterblich gewordenen Berühmtheiten.
Das Stimmprogetti-Ensemble "Wechselberger & Schollum & Sassmann" lädt Sie herzlich zu dieser besonderen Zeitreise ein. 

 

Kooperation: Franz LEO & Comp. KG Universitätsbuchhandlung

Eintrittspreis: 18,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 15,- €

Buchpräsentation: "UNHEIL HITLER!" (Texte gegen den Nationalsozialismus) von Helmut Korherr

Sonntag, 26. November, 11:00 Uhr

Kurt Hexmann, Erika Deutinger, Helmut Korherr, Foto: © Korherr
Kurt Hexmann, Erika Deutinger, Helmut Korherr, Foto: © Korherr

erschienen 2017 in der Literaturedition Niederösterreich

 

Eine Szenische Lesung
Es lesen: Erika Deutinger, Kurt Hexmann und der  Autor
Musik: Petra Greiner-Pawlik

 

Sonntag, 26. November 2017, 11:00 Uhr

 

Das Buch "UNHEIL HITLER!" beinhaltet sieben Werke des Schriftstellers Helmut Korherr; darunter eine szenisch aufbereitete Betrachtung des "Salon Zuckerkandl", zwei Essays über die jüdischen Kabarettisten Fritz Grünbaum und Roda Roda, einen dramatischen Text über das Überleben Viktor Frankls im KZ, ein Interview mit Hermann Broch, ein Konversationsstück mit dem Titel "Exil Los Angeles" (Fritzi Massary und Helene Thimig in der amerikanischen Emigration) und abschießend erzählt Katia Mann aus dem Leben mit ihrem Gatten Thomas Mann.
Alle Texte haben eines gemeinsam: die unheilvolle Auswirkung der Machtergreifung von Adolf Hitler.
In diesem Buch sind Texte von Helmut Korherr gegen den Nationalsozialismus gedruckt.  

Eintrittspreis: 18,-€ / StudentInnen und Vereinsmitglieder 15,-€

"ADVENT, ADVENT, … DER CHRISTBAUM BRENNT!"

Donnerstag, 30. November, 19.30 Uhr

Heitere Geschichten und Gedichte zur stillsten Zeit im Jahr

 

Walter Gellert, Rezitation
Georg Baum, Keltische Harfe

 

Donnerstag, 30. November 2017, 19:30 Uhr

 

Die Adventzeit sollte die stillste Zeit im Jahr sein – sie ist es aber nicht immer! Und so haben Walter Gellert und Georg Baum einen Abend mit Geschichten und Gedichten gestaltet, die den Advent und die Weihnachtszeit in humorvoller Weise beleuchten.
Erfahren Sie, was es mit Weihnachtsmäusen für eine Bewandtnis hat, werden Sie Zeuge von kleinen Katastrophen in der Vorweihnachtszeit und am Weihnachtsabend und lernen Sie auch den vierten "Heiligen Drei König" kennen. Eine Advent-Lesung der etwas anderen Art!

 

Fotos: Mirjam Reither, Claudia Prieler 

Eintrittspreis: 18,-€ / StudentInnen und Vereinsmitglieder 15,-€

"A BISSL SCHWARZ, A BISSL WEISS" Zum 1. Todestag von Trude Marzik liest Wolfram Huber Gereimtes und Ungereimtes

Mittwoch, 13. Dezember 2017, !9:30 Uhr

Trude Marzik, Foto: © Unbezeichnet
Trude Marzik, Foto: © Unbezeichnet

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19:30 Uhr

 

Fast ist es, als wäre sie noch unter uns. Und doch ist es schon ein Jahr her, dass die "Lebensphilosophin für die einfachen Leut´" diese Welt verlassen hat. Aber was sie geschrieben hat, hat Gültigkeit nicht nur für die "einfachen Leut´",  das ist zum Großteil sehr kunstvoll, durchdacht, gescheit und vor allem humorvoll. Und so soll in diesem Advent auch der Humor nicht zu kurz kommen, wenn Wolfram Huber breitgefächerte Ausschnitte aus ihren zahlreichen Werken bringt, von der "Kuchlkredenz" bis zu den Balladen- und Gedichtparodien. Am Klavier wird er nach langer Zeit wieder einmal von Angelina-Maria Werner unterstützt. 

Eintrittspreis: 15,-€ / StudentInnen und Vereinsmitglieder 12,-€